Startseite » John Deere – Erhöhter Durchsatz und mehr Leistung

John Deere – Erhöhter Durchsatz und mehr Leistung

by Bilal Zeyno
8200i

Wie aus einer Pressemitteilung zu entnehmen, überarbeitet John Deere für das Modelljahr 23 sein Feldhäcksler-Portfolio. Dazu gehören Aktualisierungen der kleineren Modelle der 8000er Serie und der 9000er Serie. Auch die 9000er Serie erhält wichtige Aktualisierungen, die die Leistung steigern werden. Als Highlight wird die Pick-up-Modellpalette um ein neues Spitzenmodell erweitert – das zusätzliche Modell mit der Bezeichnung 30R erhöht die Leistung vor allem im oberen PS-Segment.

John Deere – Modelle nun mit mehr Leistung

Die Modelle 8100, 8200 und 8300 erhalten mehr Leistung. Das kleinste Feldhäckslermodell 8100 mit dem 9-Liter-Motor hat jetzt eine maximale Leistung von 431 PS. Damit ist es leistungsstärker als das Vorgängermodell 8200. Der Feldhäcksler 8200 Modelljahr 23 hat jetzt einen größeren 13,5-Liter-Motor und steigert seine Leistung um 34 PS auf 465 PS. Auch die kleineren 8000er-Modelle erhalten mit dem neuen 8300er mehr Leistung, der nun 505 PS statt 490 PS maximal leistet.

Der John Deere Premium KPTM Getreideprozessor mit Dura LineTM verfügt über eine neue Beschichtung, Busa®CLAD. Diese Beschichtung wurde speziell für hochbelastete Maschinenkomponenten entwickelt und ist für alle Modelle der Serien 8000 und 9000 erhältlich. Neben einer längeren Lebensdauer können so die Verschleißkosten pro Tonne gesenkt werden.

John Deere Feldhaecksler

Leistungsstarker Motor

Der Feldhäcksler 9700 ist jetzt mit dem JD18X-Motor ausgestattet. Dieser 18-Liter-Motor von John Deere steigert die Leistung dieses Modells. Er verleiht dem 9700 HarvestMotion Plus einen außergewöhnlichen Anstieg des Drehmoments und eine Leistung von bis zu 825 PS bei sinkender Motordrehzahl.

Der neu gestaltete Auswurfschacht ist jetzt bei allen selbstfahrenden Feldhäckslern der Serie 9000 20 cm länger. Diese Konstruktionsänderung ermöglicht eine höhere Durchsatzleistung und eine bessere Übersicht beim Häckseln der Maschine. Außerdem erleichtern zusätzliche Öffnungen die Wartung.

Erleichterung bei den Arbeiten

Der Kemper Grass Pick-up 30R wurde entwickelt, um die volle Leistung von John Deere zu nutzen. Er hat eine Arbeitsbreite von 2,70 m und ist mit einer Schnecke mit 80 cm Durchmesser, einer größeren Schneckendrehung mit 20 cm Durchmesser und 6 Zinkenreihen mit 6,5 mm Zinken ausgestattet. Dadurch erreicht er eine hohe Durchsatzleistung. Um die Leistung in der kommenden Häckselsaison voll ausschöpfen zu können, verfügt der 30R außerdem über einen kettenlosen Antrieb und hochbelastbare Verschleißteile, die die Wartungskosten senken.

John Deere bietet verschiedene Möglichkeiten, um den Bedienern die Arbeit während der arbeitsreichen Häckselsaison zu erleichtern. Eine Möglichkeit ist AutoSetup. Wenn die Maschine über ein JDLinkTM -Modem verfügt, können Daten drahtlos und kostenlos an das John Deere Operations CenterTM gesendet werden. So lassen sich Arbeitsabläufe in einem Online-Portal planen, überwachen und einrichten.

John Deere – AutoSetup unterstützt

Mit John Deere AutoSetup können Sie Informationen über das Feld an den Feldhäcksler senden. Die vorgeplanten Arbeitspläne erscheinen dann auf dem Display der Gen 4, wenn die Maschine die Grenze des bezeichneten Feldes überquert. So haben Sie direkten Zugriff auf die richtigen Fahrspuren, Arbeitseinstellungen und Feldgrenzen.

Wir freuen uns, Sie auch weiterhin mit spannenden Themen zu unterhalten. Sollten Sie Interesse an Landmaschinen Leasing oder Mähdrescher Leasing haben, dann würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme sehr freuen! Wir stehen Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot zu attraktiven Konditionen!

Bildquelle: https://www.deere.de/de/unser-unternehmen/news-und-medien/pressemeldungen/2022/august/neuheiten-bei-den-john-deere-feldhaeckslern%20.html

You may also like

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner